Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Geschichte des Instituts

Das Institut für Didaktik der Physik entstand im Zuge einer Neustrukturierung der Lehrerausbildung 1970 als jüngstes Institut im Fachbereich Physik. Das Institut bildet Lehrkräfte für alle Schultypen aus, wobei besonders das Frankfurter Modell der Haupt- und Realschullehrer-Ausbildung und die enge Kooperation mit Studienseminaren und Lehrer¬fortbildungseinrichtungen bundesweit als vorbildlich gelten. Die ersten Hochschullehrer waren Walter Jung, Klaus Weltner und Nikolaus Barth, denen Fritz Siemsen und Thomas Görnitz folgten.

Vom Institut für Didaktik der Physik gingen wegweisende Impulse für die nationale und internationale physikdidaktische Forschung aus, wie beispielsweise empirische Untersuchungen von Schülervorstellungen zu physikalischen Phänomenen und zur Identifizierung von Lernschwierigkeiten sowie die Entwicklung von Unterrichtskonzepten, um diese zu beheben. Ein durchgehender Arbeitsschwerpunkt des Instituts ist die Entwicklung neuer experimenteller Zugänge für den Physikunterricht im Wechselspiel von Phänomenen und Deutung, also die Übertragung der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung in den Unterricht.

Weitere Forschungsschwerpunkte sind die didaktische Rekonstruktion antiker, klassischer und moderner Physik unter besonderer Berücksichtigung philosophischer Konzepte sowie die Untersuchung professioneller Handlungskompetenz von Lehramtsanwärtern und die Implementierung kooperativen und selbst gesteuerten Lernens in der Physiklehrerausbildung. Dabei spielt eine sinnvolle Nutzung neuer Medien und - besonders in Hinblick auf die Nachwuchsproblematik in den Naturwissenschaften -  die Frage nach gender-gerechten Physikunterricht eine große Rolle.

Im Rahmen dieser Forschungsarbeiten kooperiert das Institut mit Kollegen aus der Wissenschaftstheorie, Pädagogik, Wissenschaftsgeschichte und Psychologie.

Hohes Ansehen genießt das Institut durch zahlreiche öffentlichkeitswirksame Physikveranstaltungen für Kinder und Erwachsene sowie durch die Beratung für viele Kinderbücher und Kindersendungen wie „Die Sendung mit der Maus“ oder „Karin in Action“.

 

 

 

geändert am 18. Februar 2009  E-Mail: Webmasterlamprecht@physik.uni-frankfurt.de;sauerland@stud.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 18. Februar 2009, 15:25
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb13/physikdidaktik/Geschichte/index.html